Wir renovieren für Sie! 08.11. bis 17.12.21

Vom Mon 29.11. bis Do 02.12.21 bleibt das Hotel geschlossen.

Für die Wintersaison erscheint das Restaurant & Bar im neuen alpinen Design. Die Hotellobby und die Bar bleiben geschlossen. Im Restaurant steht ein Teilbereich unseren Gästen zur Verfügung.

das neue Restaurant im Hotel LeBristol

Der ganze Bereich der Zimmer, Bäder, Massagen, Fitness und Seminar ist von den Arbeiten nicht betroffen und kann uneingeschränkt genutzt werden.

Wir freuen uns auf Sie und danken für Ihr Verständnis.

Die Geschichte von Leukerbad

Das kleine deutschsprachige Dorf Leukerbad zählt etwa 1500 Einwohner. Eingebettet in die Walliser Berge besitzt es das grösste Angebot an Thermalquellen in den Alpen. Seine Lage im Herzen des Kantons Wallis macht es zu einem idealen Ausgangspunkt für Ausflüge in das Lötschental im Oberwallis, nach Kandersteg oder Crans Montana und in das mondäne Zermatt.

Eine lange Geschichte

Die Geschichte von Leukerbad ist wahrscheinlich sehr viel älter als sie in unseren Geschichtsbüchern lange Zeit dargestellt wurde. Neben keltischen Spuren beweisen Funde aus der Zeit Vespasians und Diokletians, dass schon die Römer die örtlichen Thermalquellen nutzten. Auch wenn die Entstehung von Leukerbad etwa auf das 4. Jahrhundert vor Christus datiert werden kann, sollte es bis zum Jahr 1501 dauern, bis mit dem Erwerb der Bäderrechte durch den Fürstbischof Matthäus Schiner der Aufstieg dieses Dorfes zu einem der bekanntesten Touristenziele der Schweiz begann.

Leukerbad wird berühmt

Etwa 200 Jahre später, 1779, begann der Zustrom berühmter Persönlichkeiten. Johann Wolfgang von Goethe machte den Anfang, 1877 kam Guy de Maupassant, ein Jahr später folgte Mark Twain. Sie alle genossen die wohltuende Wirkung der Thermalquellen und waren so beeindruckt von der landschaftlichen Schönheit und den heilsamen Thermalquellen, dass sie entscheidend zum Ruf von Leukerbad beigetragen haben.